Informiert. Vorbereitet. Zusammen

Bereiten Sie sich auf eine Evakuierung vor

Evacueren - Evacuer

Je nach Situation können die Behörden Ihnen empfehlen, Ihre Wohnung zu verlassen. Ihre Wohnung verlassen kann eine schwierige Situation werden. Sie werden nicht immer viel Zeit zum Handeln haben. Darum ist es wichtig, dass Sie sich auf eine eventuelle Evakuierung vorbereiten.

 

Eine Notsituation bei Ihnen zu Hause

  • Die ganze Familie muss wissen, wo die Notausgänge der Wohnung sich befinden und wohin sie im Fall der Not gehen müssen.

 

  • Denken Sie in Ihrem Plan an die Personen mit spezifischen Bedürfnissen, zB. die älteren Menschen, die Personen mit einer Behinderung.

 

  • Stellen Sie eine Liste mit den Medikamenten und den Artikeln auf, die Sie im Fall einer Evakuierung brauchen werden, sowie die nützlichen Informationen für das Rettungspersonal.  Wenn sie allein wohnen, fragen Sie einen Freund oder Nachbarn, zu kontrollieren, ob alles gut geht und wenn nötig zu evakuieren.

 

  • Neben Ihrem Plan werden auch andere Dokumente nützlich sein. Kopieren Sie Ihre Identitätskarten und Versicherungsdokumenten.

 

Eine Notsituation in Ihrer Nähe

Wann und wohin evakuieren?

 

  • Evakuieren Sie nie auf eigene Initiative, wachten Sie auf den Befehl der Rettungsdienste.

 

  • Sie können sich an folgende Orte begeben:
    • Zur Familie oder zu Freuden, die sich nicht in der betroffenen Zone befinden. Reden Sie vorher mit diesen Personen, um zu sehen, ob sie einverstanden sind, eine Kontaktperson für Sie selbst und Ihre Familie in Notsituationen zu sein.
       
    • Ein Notquartier, das eingerichtet wird (oft eine Sporthalle oder ein Festsaal). Die Rettungsdienste vor Ort können Ihnen die notwendigen Informationen geben.

 

Wie muss ich evakuieren?

 

  • Im Allgemeinen müssen Sie mit dem eigenen Fahrzeug evakuieren.

 

  • Es ist möglich, dass ein Busdienst eingerichtet wird, um die zu evakuierende Bevölkerung in das Notquartier zu bringen. Wenn dies der Fall ist, werden Sie hierüber von den Rettungsdiensten vor Ort informiert.

 

Wie lange dauert eine Evakuierung?

 

Es ist schwierig, im Voraus vorzusehen, wie lange Sie nicht in Ihre Wohnung zurückkehren können. Sobald die Situation erneut als sicher betrachtet wird, wird die Rückkehr organisiert. Dies kann bereits nach einigen Stunden sein, kann aber auch einige Tagen dauern.

 

Was muss ich mitnehmen?

 

  • Ihre Identitätskarte und die Ihrer Kinder
     
  • Persönliche Dinge, für sich und Ihre Familienmitglieder, um mindestens eine Nacht bei Ihren Freunden oder in einem Notquartier zu verbringen
     
  • Ihre Medikamente, wenn Sie einer Behandlung folgen, welche diese erforderlich machen
     
  • Ihr Handy, einen Ladegerät
     
  • Wenn Sie kleine Kinder haben, vergessen Sie das Fläschchen, Milch, Windeln,… nicht, aber auch Spielzeug, damit sie sich beschäftigen können.

 

Kann ich meine Haustiere mitnehmen?

 

Es ist möglich, dass diese kleine Haustiere zulassen. Wenn dies nicht der Fall ist, lassen Sie ihnen ausreichend Essen und Wasser für 24 Stunden da. Wenn die Evakuierungsmaßnahme verlängert werden muss, wird die Behörde die angemessenen Anweisungen für Ihre Tiere geben.

 

Wie kann ich mein Haus ganz sicher verlassen? 

 

  • Hinterlassen Sie keine Elektrogeräte eingeschaltet : Kaffeemaschine, Bügeleisen,… Der Kühlschrank, Tiefkühler usw. dürfen weiter funktionieren.

 

  • Vergessen Sie nicht, die Fenster und Türen zu verschließen. Wenn Sie über einen Alarm verfügen, schalten Sie diesen ein.

 

Seien Sie beruhigt: während der Evakuierung werden die lokalen Polizeidienste in den evakuierten Bereichen die angemessenen Sicherheitsmaßnahmen ergreifen.

 

Wie weiß ich, dass die Evakuierungsmaßnahme aufgehoben wurde?

 

  • Wenn Sie sich in einem Notquartier befinden, werden die Kontaktpersonen vor Ort Sie informieren.
     
  • Wenn Sie bei Ihrer Familie oder bei Freunden sind, können Sie sich über die Website der Gemeinde, im Radio oder durch Anruf einer Informationsnummer, wenn diese Option vorgesehen ist, informieren.